Museumsbesuch in der Antarctica

Museumsbesuch in der Antarctica

Die Klassen 9 und 10 waren am Freitag, dem 7. 12. 18, im Überseemuseum.

Wir haben dort die Antarctica-Ausstellung angeschaut. Es gibt mehrere Räume. Uns haben ganz besonders die Filme gefallen, die sehr informativ und spannend waren.

Es gibt viele Tiere und Pflanzen in der Tiefe unter dem Eis, die noch nicht erforscht sind.  

Es gibt viele Informationen über Pinguine. Wir haben gelernt, dass Menschen nur bis zu 120 m tief tauchen können (mit Atemluftflaschen), aber die Pinguine tauchen bis zu 560 m tief.
Und wenn ein starker Schneesturm kommt, bilden die Pinguine einen Kreis und stehen ganz dicht zusammen, dann ist es in der Mitte bis +38°C! 
Wir haben nebenbei noch ein Forscher-Quiz ausgefüllt von den einzelnen Stationen und haben das Lösungswort herausgefunden.

Es hat uns allen sehr gut gefallen und sehr Spaß gemacht. Wir sind der Meinung, dass es sich lohnt, die Ausstellung zu besuchen und würden es jedem empfehlen, der an so was Interesse hat.

Von Jacob, Jonas, Ken, Michelle, Mohamed, Simon, Kl. 9